Meine Reise nach Aotearoa

Auslandsjahr in Neuseeland

18Dezember
2016

I feel it in my fingers...

... I feel it in my toes: Christmas is all around us! And so the feeling grows...

Die Kiwis sind alle in Weihnachtsstimmung und trotz Sommer und Sonne sieht man immer wieder Weihnachtsmänner in dicker Kleidung und ich habe das Gefühl, dass die Leute noch netter sind als sonst... Wir waren auf einem Midsummer Christmas Market und unserem Twilight Markert im Isle Park und haben Nudeln und Churros geschenkt bekommen, einfach aus dem Grund, weil wir Europäer sind (wie uns gesagt wurde). Oder weil Weihnachten ist, wie ich ja vermute. Oder weil das gute Wetter einfach jeden happy macht?! Auf jeden Fall habe ich mit meinen Freunden die letzte Woche gut genutzt! Wir waren also auf mehreren Märkten und sind einmal mit dem Rad nach Richmond gefahren, wo wir auf einem großen Beeerenfeld waren und Boysenbeeren, Himbeeren und Erdbeeren gesammelt haben. Das habe ich ewig nicht mehr gemacht und es hat sehr viel Spaß gemacht. Danach haben wir es uns mit der unglaublich guten Real Fruit Ice Cream auf der Wiese gemütlich gemacht und einfach den Sommer genossen... An einem Morgen haben wir uns bei Marlene getroffen und Frühstück gemacht. Da gab es dann alles mögliche wie Pancakes und Obstsalat und wir hatten ein Picknick in ihrem Garten. Mit Musik von Queen haben wir dann noch ein paar Plätzchen gebacken und sind von Marlenes Garten zum Strand unmgezogen und haben das picknicken dort fortgesetzt.

Gestern bekam ich die Einladung von einem meiner Kajak Instructors eine Seekajaktour zu machen. Der Intructor war Henry; er kommt aus der Schweiz und lebt seit über zwanzig Jahren in Neuseeland, wo er als Biologe gearbeitet hat. Er war selber schonmal Hostdad und hat mich also mit nach Pepin Island mitgenommen, wo wir dann einen wunderschönen Tag verbracht haben. Pepin Island ist in der Cable Bay, wo ich schon klettern war. Da wir bei Ebbe losgefahren sind und die See flach wie ein Spiegel war, konnten wir durch Höhlen fahren und hatten total viel Spaß. Wir haben dann auch versucht, einen Fisch zu angeln, was aber nicht geklappt hat. Außerdem haben wir eine Robbe gesehen und ich war schwimmen. Am Abend bin ich dann noch zu Marlene gefahren und wir hatten ein Barbecue mit sehr vielen Leuten und Freunden ihrer Gasteltern und ich habe bei ihr übernachtet.

Heute waren Claire, Kiran, Marlene und ich dann bei Cristmas Carols in Richmond und wir haben die entspannte Athmosphäre genossen und den Weihnachtsliedern gelauscht bis es dunkel war...

NOCH SIEBEN TAGE BIS WEIHNACHTEN, BY THE WAY!!!