Meine Reise nach Aotearoa

Auslandsjahr in Neuseeland

13Februar
2017

Houseday

Nach der letzten Woche, die zwei Schultage hatte, kam jetzt eine mit gerade mal drei.tongue-out Montag hatten wir ja frei, weil Waitangi Day war und am Dienstag bis Donnerstag war Schule. Hierbei habe ich auch meine Fächer, Klassen und Lehrer besser kennengelernt und bin super zufrieden mit meiner Wahl. Ich weiß garnicht, ob ich mal so ungefähr beschrieben habe, wie Schule hier so abläuft, daher mache ich das jetzt! Ich bin im 12. Jahrgang und habe sechs Schulfächer. Jeder Tag fängt mit der ersten Stunde um 8:50 Uhr an und danach haben wir Form Time, also Zeit mit unserem Tutor, wo alle Neuigkeiten vorgelesen und unsere Anwesenheit gecheckt wird. Einmal die Woche haben wir anstelle dessen Assembly mit der ganzen Schule, wo der Schulleiter und alle möglichen Leute über Neues sprechen können. Außerdem gibt es einmal die Woche noch ein Treffen für alle Internationals. Jeden Tag habe ich fünf meiner sechs Fächer: Englisch, Französisch, Psychologie, Sportwissenschaften, Outdoor Education und Tanz! In Psychologie haben wir gerade Ethik und reden über psychologische Experimente und ob diese ethisch vertretbar sind. In Sportwissenschaften sollte sich jeder einen Sportler (ich habe Severin Freund) aussuchen und herausfinden, welches Training, Ernährung etc. diese Personen zur Leistungssteigerung verfolgen. In Outdoor Education haben wir Wildwasser Kajak fahren und nächste Woche ein zwei tägiges Erste Hilfe Camp, was bestimmt super cool wird!! Und in Tanz lernen wir eine Jazz Choreographie von Bob Fosse! Es ist auf jeden Fall alles super interessant und mach total Spaß!

Freitag war dann Hauseday und der coolste Tag der gesamten Woche! An Nayland College gibt es vier Häuser, die das ganze Jahr über in verschiedenen Wettkämpfen gegeneinander antreten: Phoenix (rot&orange), Pegasus (gelb&schwarz), Aquila, der Adler (blau) und Draco, der Drache (grün und lila). Ich bin in Draco, was normalerweise häufig letzter oder vorletzter wird. Der Houseday ist einer der größten Wettkämpfe im Jahr und den ganzen Tag lang treten die Häuser gegeneinander an. Alle sind in ihren Farben verkleidet und teilweise gibt es wirklich super aufwändige Kostüme und auch die Lehrer ziehen total mit. Im Mittelpunkt steht natürlich Spaß zu haben uund eine gute Zeit mit Freunden zu verbringen. Ich habe zum Glück meine Julie mit mir in Draco, was das ganze super cool gemacht hat. Es wurden also Kostüme bewertet, Rennen veranstaltet und vieles mehr. Julie und ich haben geholfen in einer dreiviertel Stunde ein Kunstwerk aus Kreide auf die Straße zu malen. Dabei ist also ein riesiger Drache samt Feuer, Ei und Baby rausgekommen! Außerdem gab es unterschieliche Dinge im Pool, zum Beispiel Kajak fahren und andere Fun-Aktivitäten. Wir haben also alle unser Bestes gegeben und am Ende hat Draco dann auch tatsächlich den House Day gewonnen, worauf ich sehr stolz bin, da wir das noch nie zuvor gewonnen hatten!!!

Auf jeden Fall haben wir dann zu sechst noch einen wunderschönen Abend mit Grillen bei Tiril verbracht! Das war einer der schönsten Tage hier glaub ich...

Naja, und das Wochenende habe ich dann krank von im Pool sein und Sport im Bett verbracht... Macht aber nix, denn das war es definitiv wert!

 

  Such mich;)