Meine Reise nach Aotearoa

Auslandsjahr in Neuseeland

26Februar
2017

First Aid Camp

Hallihallo!

Ich melde mich jetzt auch mal wieder back! Da ich letzte Woche für den größten Teil krank war, hatte ich keine Lust einen Blogeintrag zu schreiben, aber jetzt ist schon wieder so viel passiert...

Am Montag und Dienstag war ich mit Outdoor Education auf nem First Aid Camp, wo wie ein Erste Hilfe Zertifikat gemacht haben, da das für alle weiteren Camps vorausgesetzt wird. Wir waren auf einem Campingplatz am Lee River, ca. 25 Minuten von unserer Schule entfernt. Es sind zwei externe Lehrer gekommen, die uns so ziemlich alles von Herz-Lungen-Reanimation bis Erste Hilfe bei Brüchen, Verbrennungen oder ohnmächtigen Person beigebracht haben. Am zweiten Tag wurden uns dann verschiedene Szenarien vorgegeben, in denen wir erste Hilfe leisten sollten, um die Prüfung zu bestehen. Es hat total Spaß gemacht, dass alles zu lernen! Außerdem hatten wir auch noch ein paar Kajaks dabei und ich habe weiter an meiner Rolle geübt oder wir waren einfach in diesem wunderschön klarem und kühlem Fluss baden, der bei unserem hochsommerlichen Wetter total gut tat! Im Gegensatz dazu ist es allerdings nicht so einfach Unterkühlung vorzutäuschen, wenn man vor Hitze schmilzt.tongue-out In der Nacht haben wir dann mit ungefähr 15 Leuten draußen auf der Veranda vor der Hütte geschlafen und einen wunderschönen Nachthimmel bestaunt. Jetzt kenne ich auch die Kiwis in meiner Klasse sehr viel besser.smile

Den Rest der Woche habe ich dann so viel Zeit wie möglich mit meinen Freunden verbracht. Wir waren auf dem Twilight Market und in Cafes und haben das Wetter genossen. Freitag war ich dann mit meiner Sportwissenschaftsklasse im Fitnessstudio, wonach ich den stärksten Muskelkater seit Ewigkeiten hatte. Danach sind wir dann zu fünft ins Kino gefahren und haben uns LaLaLand angeschaut; ein Filmmusical mit Emma Stone und Ryan Gosling, in dem es ums träumen und Träume erreichen, Entscheidungen treffen und natürlich eine Liebesgeschichte geht. Ich fand den Film total schön... Danach sind wir dann noch zu Stephanos gegangen, was direkt über dem Kino ist, und haben den Abend genossen. Das coole am Stephanos ist, dass dort überall alte Filmplakate rumhängen und Musik von The Doors, Queen oder Muse gespielt wird! Und die Pizza ist gut!wink

Gestern waren wir dann auf dem Markt, haben Alana und Adam getroffen und unseren Nachmitag in der River Side Kitchen verbracht. Und heute sind Julie und Tiril hierher gekommen und wir haben Kuchen für unseren Französischunterricht gebacken!

Das war auf jeden Fall eine gute Woche, denn ich muss jetzt ja die Zeit aufholen in der ich krank war und meine immernoch ziemlich lange Bucketlist abarbeiten!tongue-out