Meine Reise nach Aotearoa

Auslandsjahr in Neuseeland

21November
2016

Cambridge English und mehr

Nachdem wir am Montag wegen des Erdbebens frei hatten, fing dann am Dienstag die Schule wieder an; für mich hieß das der Beginn einer Woche Cambridge English. Eigentlich ist das als intensiver Englischunterricht für all diejenigen gedacht, die Ende des Monats das international angesehene Cambridge Examen schreiben möchten. Aber auch alle anderen konnten an dem Unterricht teilnehmen um, so wie ich, einfach die Sprachkenntnisse zu verbessern. Eine zweite Gruppe hat ein Kinderbuch geschrieben und das dann in der Nayland Primary School vorgelesen. Dabei sind auch wirklich ziemlich süße Geschichten rausgekommen, aber ich bin froh den Englischunterricht gemacht zu haben, wo ich einiges gelernt habe:)! Am Mittwoch war ich dann auch einmal wieder beim Zumba, diesmal waren dort neben Leuten, die ich nicht kannt, auch einige meine Freunde, was super viel Spaß gemacht hat. Donnerstag hatten wir dann etwas früher Schluss und Hannah ist mit zu mir gekommen, ich habe ihr mein Haus gezeigt und danach haben wir uns mit Annie auf dem Twilight Market im Isle Park getroffen. Dort gab es ziemlich viel ziemlich leckeres Essen und die Atmosphäre war ziemlich cool. Wir haben auch meine Gastmum getroffen, ich wusste garnicht, dass sie auch dort ist.tongue-out Freitag waar ich dann mit Freunden in Nelson und wir sind ins Kino gegangen und haben Fantastic Beats geschaut. Für die, die das nicht kennen: Es geht um die mystischen Wesen in der Welt von Harry Potter, aber ohne die Figuren aus Harry Potter. Und obwohl ich nicht so der Fantasy Fan bin, hat mir der Film sehr gut gefallen, was aber bestimmt auch an dem Schauspieler Eddie Redmayne liegt, den ich sehr gerne mag.smile Auf jeden Fall saßen wir danach noch bei Stephanos und haben den Abend mit Pizza genossen! Diesen Sonntag, also  gestern, war ich wieder White Water Kajaken, weshalb ich auch nicht dazu gekommen bin, meinen Blog zu schreiben. Trevor, unser Instructor, hat mich nämlich um halb 9 abgeholt und ich bin dann um halb 11 am Abend wieder gekommen... Wir waren auf dem Matakitaki River, der im Nelson Lakes National Park ist. Bei dem Trip waren nur vier aus unserem Beginner Kurs, die meisten anderen waren erfahrendere Kajaker. Hier habe ich auch Claire und Josh kennengelernt, die haben gerade ihre Schule beendet und waren super nett. Auf jeden Fall war der Fluss und die Umgebung wieder wunderschön und bis jetzt auch mein Favorite. Wir waren insgesamt fünf bis sechs Stunden auf dem Wasser, was sehr viel anspruchvoller war, als die letzten Trips. Ich bin auch insgesamt sechs Mal umgekippt, aber die blauen Flecken haben sich definitiv gelohnt, denn es hat unglaublich viel Spaß gemacht. Im übrigen sind alle einige Male umgekippt und dann gerollt, nur kann ich nicht rollen, was das ganze ein bisschen schwieriger gestaltet.tongue-out Wieder zu Hause bin ich dann einfach nur noch in mein Bett gefallen...

Alles in allem war das eine relativ alltägliche Woche (für Neuseelandwink), aber mit ziemlich coolen Ereignissen!!

Ich hab diese Woche nicht so viele Fotos gemacht, deshalb gibt es einfach welche von einem schönen Sonnenuntergang und von Google. Ich hoffe ihr verzeiht mir;)!

Bildergebnis für mid matakitaki river